WIM – Netzwerk in OWL für Unternehmen

16. Juli 2013
von Vera Wiehe
Kommentare deaktiviert für Gründerpreis NRW 2013

Gründerpreis NRW 2013

Das Wirtschaftsministerium NRW hat den Startschuss für den GRÜNDERPREIS NRW 2013 gegeben:

An wen richtet sich der GRÜNDERPREIS NRW 2013? Bewerben können sich Jungunternehmen, die zwischen 2008 und 2011 gegründet wurden. Wichtigste Maßstäbe für die Jurybewertung sind der unternehmerische Erfolg und die Kreativität der Geschäftsidee. Zusätzliche Pluspunkte sammeln Gründer, wenn sie eine besondere Unternehmensphilosophie vertreten oder ökologische Verantwortung übernehmen, etwa besonders Ressourcen schonende Produkte oder Produktionsverfahren entwickeln. Auch Ansätze zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf und die Übernahme von sozialem oder gesellschaftlichem Engagement fließen in die Bewertung der Jury ein. Bewerbungsschluss ist der 04. September 2013. Die Gewinner werden auf dem GRÜNDERGIPFEL NRW geehrt, der am 15. November 2013 im Station Airport Düsseldorf stattfinden wird. Es winken Preisgelder in Höhe von insgesamt 8.000 Euro.

 In diesem Jahr haben alle Teilnehmenden die zusätzliche Chance auf den Publikumspreis für die beste Gründungsidee. Dazu ist es notwendig, die eigene Geschäftsidee möglichst kreativ und überzeugend in einem maximal 30-sekündigen, handgedrehten Video-Clip darzustellen. Bis zum 22. September 2013 kann das Video auf www.gruenderpreis.nrw.de hochgeladen werden. Die Abstimmung durch die Öffentlichkeit erfolgt zwischen dem 22. September und dem 22. Oktober 2013. Der Gewinner erhält Werbemittel für sein Unternehmen im Wert von 500 Euro.

 Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie im Internet unter www.gruenderpreis.nrw.de.

 

27. Juni 2013
von Vera Wiehe
Kommentare deaktiviert für Petitionsausschuß lehnt Versicherungspflicht für Selbstständige ab

Petitionsausschuß lehnt Versicherungspflicht für Selbstständige ab

Wie das Handelsblatt am 27.6.2013 berichtet hat der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags sich überraschend deutlich gegen die Pläne von Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) ausgesprochen, Selbstständige zu verpflichten, sich gesetzlich oder privat für das Alter abzusichern.
http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/petitionsaus…

26. Juni 2013
von Michael Schewe
Kommentare deaktiviert für Existenzgefährdende Risiken richtig absichern – Chancen nutzen

Existenzgefährdende Risiken richtig absichern – Chancen nutzen

Kaum ein Unternehmer kann es sich heutzutage leisten, seine Selbstständigkeit und seinen Betrieb in vollem Umfang mit einem Rumdum-Sorglos Paket abzusichern.

Hier gilt es, die richtige Absicherung an der richtigen Stelle herzustellen.

Jede Form von Unternehmen hat unterschiedliche Risikofaktoren und nicht jeder Schaden ist existenzbedrohend. Notfalls lassen sich kleinere Schäden selbst tragen bzw. durch eigene Rücklagen abdecken.

Es gilt den Aufwand zum Nutzen und den Beitrag zum Leistungsumfang in ein vernünftiges Maß zu bringen.

Weiterlesen →

13. Juni 2013
von Vera Wiehe
Kommentare deaktiviert für 90% Zuschuss zum Gründungscoaching der kfw voraussichtlich nur noch in 2013

90% Zuschuss zum Gründungscoaching der kfw voraussichtlich nur noch in 2013

Wenn Sie noch im ersten Jahr nach Gründung sind und Gründungszuschuss von der
Agentur für Arbeit erhalten haben, erfüllen Sie die Zuschussvoraussetzungen für die 90% Förderung.
Bei einem Eigenanteil von 400 € können Sie Beratung im Wert von 4.000 € in Anspruch nehmen. Nach erfolgter Bewilligung haben Sie 11 Monate Zeit, um das Coaching in Anspruch zu nehmen. Anträge können Sie in Bielefeld über die WEGE mbH stellen. wiehe@wege-bielefeld.de

https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Gr%C3%BCnden-Erweitern/F%C3%B6rderprodukte/Gr%C3%BCndercoaching-Deutschland-%28GCD%29/#3

 

 

13. Juni 2013
von Vera Wiehe
Kommentare deaktiviert für Leitfaden Weiterbildung finanzieren: Fördermittel von Bund und Ländern

Leitfaden Weiterbildung finanzieren: Fördermittel von Bund und Ländern

Wer sich heute für seinen Job weiterbildet, hat gute Chancen auf einen Zuschuss. So fördert der Bund beispielsweise über die Bildungsprämie oder das Meister-Bafög das Lernengagement seiner Bürger. Auch viele Länder unterstützen die Fortbildung von Berufstätigen, meist gibt es bis zu 500 Euro pro Kurs. Der Leitfaden zeigt, wer welche Förderung bekommen kann und was er dafür tun muss.

https://www.test.de/Leitfahttps://www.test.de/Leitfaden-Weiterbildung-finanzieren-Weiterbildung-zahlt-sich-aus-4886405-4886408/den-Weiterbildung-finanzieren-Weiterbildung-zahlt-sich-aus-4886405-4886408/